Die Jordanian LLC wird von mindestens einem Direktor verwaltet, der jeder Nationalität angehören kann

Gesellschaftsverfassung
Offshore in Jordanien

Länderanalyse: rechtliche Strukturen

Alles, was Sie wissen müssen, um eine Betriebsgesellschaft mit einem Bankkonto einzurichten.

1. Austausch von Bankinformationen

Es gibt Haftstrafen für die Weitergabe von Bankdaten von Kunden an Dritte (und möglicherweise Geldstrafen).

Banken unterliegen teilweise strengen Sorgfaltspflichten gegenüber Kunden (alte FATF-Empfehlung 5 / neue FATF-Empfehlung 10).

Banken sind weitgehend verpflichtet, ausreichende Aufzeichnungen ihrer Kunden- und Transaktionsdaten für die Strafverfolgung zu führen (alte FATF-Empfehlung 10 / neue FATF-Empfehlung 11).

Banken und / oder andere gedeckte Unternehmen sind NICHT verpflichtet, große Transaktionen in Währung oder anderen Geldinstrumenten an benannte Behörden zu melden.

2. Rechtsformen

Die Jordan Limited Liability Company (WLL)

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Jordanien kann mit vorheriger Zustimmung des Commissioner of Business Registration mit einem einzigen Aktionär gegründet werden. Während die Aktionäre jeder Nationalität angehören können, müssen Ausländer i) eine Mindestkapitaleinlage von 70.650 USD leisten und ii) einen Joint-Venture-Vertrag mit einem jordanischen Partner abschließen, wenn sie in eingeschränkte Sektoren investieren.

Die Jordanian LLC wird von mindestens einem Direktor verwaltet, der jede Nationalität und jeden Wohnort haben kann. Das Unternehmen muss außerdem i) seinen Jahresabschluss von einer zugelassenen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft prüfen lassen und ii) ihn bis zum 1. April beim jordanischen Handelsregister einreichen.

Jordan Stock Company (LTD)

Eine jordanische Gesellschaft benötigt nur i) 1 Aktionär mit vorheriger Zustimmung des Beauftragten des Handelsregisters und ii) ein eingezahltes Aktienkapital von mindestens 100.000 USD. Ausländer können in Jordanien eine SPS gründen, aber i) sie müssen mindestens 70.650 US-Dollar an das Aktienkapital des Unternehmens zahlen und ii) sie müssen ein Joint Venture mit einem jordanischen Staatsbürger gründen, wenn sie in eingeschränkte Sektoren investieren.

Aktiengesellschaften müssen nicht in Jordanien notiert sein. Zu diesem Zweck muss eine SPS i) ihr genehmigtes Aktienkapital auf 700.000 USD erhöhen, von denen mindestens 25% an der Börse notiert sein müssen, und ii) einen Verwaltungsrat von mindestens 3 Direktoren ernennen, von denen die Hälfte unabhängig sein muss des Unternehmens.

Die jordanische Offshore-Gesellschaft (nicht operierende ausländische Gesellschaft)

Das jordanische Offshore-Unternehmen kann nur Verträge mit Unternehmen außerhalb Jordaniens abschließen und unterzeichnen und kann nur von ausländischen Unternehmen und Einzelpersonen registriert werden. Im Folgenden wird diese Geschäftseinheit üblicherweise von ausländischen Unternehmern als i) als operativer Hauptsitz für ihre Aktivitäten im Nahen Osten und / oder ii) zum Erhalt von Erträgen aus ausländischen Quellen verwendet, da dieses Unternehmen ein nicht in Jordanien ansässiges Unternehmenskonto eröffnen kann.

Die Gründung einer Offshore-Gesellschaft in Jordanien erfordert lediglich die Unterzeichnung eines Mietvertrags in Jordanien. Wenn Mitarbeiter eingestellt werden, müssen 50% von ihnen Jordanier sein. Während jordanische Offshore-Unternehmen weiterhin verpflichtet sind, geprüfte Abschlüsse vorzulegen, zahlen sie nicht i) Unternehmenssteuern und ii) Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträge auf die Löhne ausländischer Arbeitnehmer.

Unsere Kunden, die eine Offshore-Gesellschaft in Jordanien gründen, tun dies im Allgemeinen, um die Steuern auf Gewinne aus dem Ausland zu senken, da diese Geschäftseinheit zu 100% von i) Körperschaftssteuern und anderen Steuern auf Unternehmensgewinne befreit ist und ii) keine Quellensteuer aus Jordanien, wenn Überweisung dieser Einnahmen an die Muttergesellschaft unseres Kunden.

Die Gründung einer jordanischen Offshore-Gesellschaft ist einfach, da nur i) 1 Dollar Aktienkapital ii) 1 Aktionär und iii) 1 Direktor erforderlich sind, die für die meisten Geschäftstätigkeiten jede Nationalität und jeden Wohnort haben können.

Durch die Verwendung eines Offshore-Unternehmens in Jordanien als Steueroptimierungsinstrument können unsere Kunden dank der Doppelbesteuerungsabkommen mit 35 Ländern, darunter auch, auch außerhalb Jordaniens niedrigere Steuern zahlen Kanada, Frankreich, Indien, Indonesien, Malaysia, Katar und das Vereinigte Königreich

Die Niederlassung in Jordanien (Foreign Operating Company)

Das jordanische Gesellschaftsrecht sieht vor, dass ausländische Unternehmen Niederlassungen in Jordanien eröffnen dürfen, sofern i) sie nachweisen können, dass eine solche Eröffnung für die Erfüllung eines Vertrags mit einem jordanischen Kunden erforderlich ist, und ii) die Niederlassung keine Operationen oder kommerziellen Aktivitäten in Sektoren ausführt beschränkt auf ausländisches Eigentum.

Die jordanische Niederlassung muss außerdem i) einen gebietsansässigen Vertreter ernennen und ii) einen geprüften Jahresabschluss beim Handelsregister einreichen, der im Voraus in zwei jordanischen Tageszeitungen veröffentlicht werden muss.

Die Gründung einer Niederlassung in Jordanien ist ein kompliziertes Verfahren, wie es das Unternehmen tun muss

  1. i) nachweisen, dass es notwendig ist, eine Niederlassung für die Vertragserfüllung in Jordanien einzurichten
  2. ii) einen ansässigen Direktor ernennen
  3. iii) veröffentlichen ihren geprüften Jahresabschluss in 2 Tageszeitungen
  4. iv) Erneuern Sie Ihre Registrierungslizenz alle zwei Jahre.

Die jordanische Repräsentanz

Während die jordanische Repräsentanz zu 100% in ausländischem Besitz sein kann, ist es nicht gestattet, geschäftliche oder produktionsbezogene Aktivitäten in Jordanien durchzuführen. Folglich kann dieses Unternehmen nur i) Marktstudien durchführen und ii) das Geschäft der Muttergesellschaft fördern.

Die Repräsentanz muss auch in Jordanien einen Mietvertrag abschließen.

MERKEN

Noder ein in Jordanien ansässiger Direktor ist erforderlich. Holdinggesellschaften sind in Jordanien nicht verfügbar. Jordanien ist ein Bitcoin-freundliches Land.

BÜROS

Foster Swiss hilft unseren Kunden bei der Sicherung von Büros oder wir geben eine Büroadresse an. In den meisten Schwellenländern müssen unsere Kunden einen 12-monatigen Büromietvertrag abschließen, bevor die Registrierung des Unternehmens genehmigt wird.

Wir helfen unseren Kunden auf folgende Weise, diese Herausforderung zu meistern:

Virtueller Bürodienst

DJe nach Land und Stadt liegen die Preise zwischen 900 und 2000 US-Dollar und die jährlichen aktiven virtuellen Bürodienste zwischen 1500 und 4000 US-Dollar.

Gemeinsame Büroflächen

LDie einmalige Gebühr beträgt 850 US-Dollar. Danach zahlt unser Kunde die monatliche Miete direkt an den Eigentümer.

Permanente Büroflächen

D Je nach Land und Stadt liegen die Preise zwischen 5.000 und 8.000 US-Dollar.

STEUERN

Jordanische Unternehmen unterliegen einem Körperschaftsteuersatz von 14% auf ihre Gewinne. Steuererklärungen müssen vor dem 30. April eingereicht und bezahlt werden. Andernfalls kann eine Geldstrafe von bis zu 80% des geschuldeten Betrags verhängt werden.

Der Standard-Mehrwertsteuersatz in Jordanien beträgt 16%. Alle Unternehmen mit einem Umsatz von über 42.000 USD müssen sich außerdem für eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer registrieren und alle zwei Monate eine Umsatzsteuererklärung für Unternehmen einreichen.

Jordanische Unternehmen können ihre Geschäftsverluste auf unbestimmte Zeit vortragen. Eine Rückerstattung von Verlusten ist nicht zulässig.

Dividenden, die sowohl an inländische als auch an ausländische Mutterunternehmen ausgeschüttet werden, sind von i) Körperschaftsteuer und ii) Quellensteuer befreit.

Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Aktien und anderen Wertpapieren sind vollständig steuerfrei, sofern sie nicht von einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut erzielt werden.

An einen Gebietsfremden gezahlte Zinsen und Lizenzgebühren unterliegen einer Quellensteuer von 7%, sofern sie nicht durch ein Steuerabkommen gekürzt werden.

Das zwischen i) gebietsfremden Direktoren und ii) gebietsfremden Managern verteilte Gehalt unterliegt einer Quellensteuer von 7%, sofern es nicht durch ein Steuerabkommen gekürzt wird.

Immobilieneigentümer in Jordanien müssen Grundsteuern in Höhe von 15% auf alle erhaltenen Mieteinnahmen zahlen.

Die Arbeitgeber müssen Sozialversicherungsbeiträge zahlen, die 12,5% des Bruttogehalts ihrer Arbeitnehmer ausmachen. Der maximale Beitrag ist jedoch jährlich auf 850 US-Dollar pro Mitarbeiter begrenzt.

Von Arbeitnehmern gezahlte Sozialbeiträge müssen ebenfalls in Höhe von 6,5% des Nettogehalts des Arbeitnehmers abgezogen werden.

Darüber hinaus müssen Arbeitgeber die Lohnsteuer, die bis zu 14% beträgt, vom Bruttolohn ihrer Arbeitnehmer abziehen.

Jordanien hat mit 35 Ländern Abkommen unterzeichnet, um Doppelbesteuerung zu vermeiden, darunter Kanada, Frankreich, Indien, Indonesien, Malaysia, Katar und das Vereinigte Königreich.

Alle jordanischen Unternehmen, einschließlich Offshore-Unternehmen, müssen i) ihren Jahresabschluss von einem Wirtschaftsprüfer prüfen lassen und ii) ihn bis zum 30. April beim Handelsregister einreichen.

Recht und Compliance

DNach jordanischem Recht muss jedes Unternehmen eine Steueridentifikationsnummer (TIN) erhalten und sich beim Unternehmensregister für die Mehrwertsteuer registrieren lassen.

Nach dem jordanischen Gesellschaftsgesetz muss das ausgegebene Aktienkapital von 70.650 USD auf das Bankkonto des Unternehmens eingezahlt werden, bevor das Unternehmen vollständig registriert ist.

Alle jordanischen Unternehmen müssen i) eine unabhängige lokale Anwaltskanzlei und ii) eine lokale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ernennen.

Leider müssen alle Informationen zu Aktionären und Direktoren offiziell ins Arabische übersetzt, notariell beglaubigt und von der jordanischen Botschaft in Ihrem Heimatland beglaubigt werden. Die meisten unserer Kunden fordern, dass wir alle Unternehmensdokumente vom Arabischen ins Englische und umgekehrt übersetzen.

Dieser Service ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Alle Unternehmen müssen jederzeit einen Sitz in Jordanien haben. Nach der Gründung müssen sie einen 12-monatigen Mietvertrag abschließen, um die Einhaltung dieser Verordnung nachzuweisen.

Die Statuten jordanischer Unternehmen sind öffentlich zugänglich und umfassen i) Firmenname, Ziele, Hauptsitz ii) Namen, Nationalitäten, Anschriften von Aktionären und Direktoren iii) Höhe des eingezahlten Aktienkapitals.

Jordan LLC ist verpflichtet, jedes Jahr 10% des Nettogewinns in eine gesetzliche Rücklage zu überweisen, bis diese Rücklage 50% des eingezahlten Grundkapitals erreicht.

Alle Unternehmen sollten stets Aufzeichnungen über ihre Konten und Abschlüsse führen, da das Finanzministerium das Recht hat, i) eine Körperschaftsteuerprüfung für bis zu 4 Jahre durchzuführen und ii) das Unternehmen zur Zahlung zusätzlicher Steuern aufzufordern.

Joint-Venture-Vereinbarungen müssen beim jordanischen Ministerium für Handel und Industrie registriert werden, wenn sie zur Gründung einer separaten Geschäftseinheit führen.

Alle Unternehmen müssen außerdem spätestens 10 Tage nach diesen Versammlungen eine Kopie des Protokolls von i) der obligatorischen Hauptversammlung und ii) aller anderen Hauptversammlungen beim Handelsregister einreichen.

Alle Arbeitsverträge müssen ins Arabische übersetzt werden. Nicht arabisch sprechende Mitarbeiter sollten auch eine Kopie des Vertrags in einer Sprache erhalten, die sie verstehen.

Nach dem jordanischen Arbeitsgesetz darf die Probezeit für alle Arbeitnehmer 3 Monate nicht überschreiten.

Der Mindestlohn beträgt 230 US-Dollar pro Monat.

Jordanien ist Mitglied der Weltorganisation für geistiges Eigentum, die es i) ausländischen Unternehmen ermöglicht, ein Patent oder eine Marke zu beantragen und ii) ihnen den gleichen Schutz des geistigen Eigentums wie jordanischen Staatsangehörigen zu gewähren.

Jordanien ist dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Schiedssprüche (1958) (New Yorker Übereinkommen) beigetreten. Daher müssen Schiedssprüche in Ländern, die Vertragsparteien dieses Übereinkommens sind, in Jordanien gemäß den Bestimmungen des Übereinkommens vollstreckbar sein.

In Jordanien gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Streit beizulegen. Der häufigste Weg, um einen Geschäftsstreit in Jordanien beizulegen, besteht darin, den Streit an die jordanischen Gerichte zu verweisen. Da jordanische Gerichte jordanische Unternehmen gegenüber ausländischen bevorzugen, empfehlen wir unseren Kunden, eine Klausel in die Verträge ihrer Kunden aufzunehmen, in der festgelegt ist, wie bestimmte Arten von Streitigkeiten beigelegt werden.

Das jordanische Antikorruptionsgesetz bestraft Geschäftsleute, die wegen Bestechung von Beamten verurteilt wurden, mit i) bis zu 4 Monaten Gefängnis und ii) einer Geldstrafe von bis zu 7.000 US-Dollar. Diese Regelung wird jedoch nur selten durchgesetzt.

Länderprobleme

EDer jordanische Verbrauchermarkt ist für multinationale Unternehmen möglicherweise nicht attraktiv, da i) die Bevölkerung niedrig ist (6 Millionen im Vergleich zu anderen GCC-Ländern) und ii) die Jordanier eine geringe jährliche Kaufkraft von nur 5.500 USD pro Person haben, die 5 niedrigsten in der Mitte Osten iii) Jordanien ist eine fragile und offene Wirtschaft, die sehr empfindlich auf die Gesundheit der Volkswirtschaften der Vereinigten Staaten, der EU und des Nahen Ostens reagiert.

Bestimmte Geschäftsbereiche erfordern weiterhin einen lokalen Joint-Venture-Partner, der mindestens 51% des Aktienkapitals des Unternehmens besitzen muss. Beispiele für eingeschränkte Geschäftsbereiche sind i) Werbung ii) Dienstleistungen von Reiseveranstaltern iii) Restaurants und Cafés und iv) Einzelhandel.

Bevor die Regierung die Registrierung eines Unternehmens genehmigt, müssen unsere Kunden ein eingezahltes Aktienkapitalzertifikat von mindestens 70.650 USD vorlegen.

Alle für die Gründung der Gesellschaft erforderlichen Belege von Aktionären und Direktoren müssen ins Arabische übersetzt und teilweise sogar in der jordanischen Botschaft im Herkunftsland unserer Kunden legalisiert werden.

Arbeitgebern ist es untersagt, ausländische Arbeitnehmer einzustellen, darunter i) Ingenieure ii) Buchhalter iii) Fahrer iv) Angestellte und Sekretäre und v) Lagerarbeiter.

Für alle anderen Branchen müssen Arbeitgeber noch nachweisen, dass kein geeigneter Jordanier für die Stelle gefunden werden kann, bevor sie ein Arbeitsvisum beantragen dürfen.

Die Arbeitgeber sind außerdem i) verpflichtet, eine Anleihe von bis zu 420 USD pro ausländischem Arbeitnehmer zu hinterlegen, und ii) haften für jegliches Fehlverhalten ihres ausländischen Arbeitnehmers.

Um die Meinungsverschiedenheiten über die lokale Jugendarbeitslosigkeit zu lindern, stellt die jordanische Regierung manchmal die Erteilung von Arbeitserlaubnissen an Ausländer ein, ohne die lokalen Unternehmen zu benachrichtigen.

Bevor ein Zivilprozess vor einem örtlichen Gericht verhandelt werden kann, müssen Unternehmer nach jordanischem Gesellschaftsrecht über einen Zeitraum von 6 Monaten eine gütliche Lösung für die meisten geschäftlichen Streitigkeiten finden.

Die Gerichte in Jordanien sind schmerzlich langsam. Sobald eine Klage eingereicht wurde, dauert die Beilegung eines Streits durchschnittlich 2 Jahre. Insolvenzverfahren haben ebenfalls eine durchschnittliche Laufzeit von 3 Jahren.

Unsere Kunden müssen bei der Ausarbeitung von Fusionen und Übernahmen ihres jordanischen Unternehmens besondere Sorgfalt walten lassen, um Kapitalverluste bei der Ausstrahlung von Nachrichten zu vermeiden. In einem solchen Fall garantieren die örtlichen Vorschriften nicht i) die Notwendigkeit Ihrer vorherigen Genehmigung oder ii) Ihr Recht, vorrangige Käufer zu sein.

Der Islamische Staat (ISIS) im Irak hat öffentlich seine Bereitschaft angekündigt, nach Jordanien zu expandieren. Während das US-Militär diese Bedrohung verhindert, können im Norden des Landes Terroranschläge und kleine Kämpfe stattfinden.

Eine weitere Eskalation des Palästinenserkonflikts könnte die jordanische Regierung zwingen, Sanktionen gegen Israel zu verhängen oder Instabilität zu erleiden. Mehr als die Hälfte der jordanischen Bevölkerung ist palästinensischer oder palästinensischer Abstammung.

Unmittelbar nach der rechtlichen Gründung des Unternehmens muss unser Kunde i) von der Gemeinde Greater Amman einen 12-monatigen Mietvertrag für Büros in Amman erhalten und bescheinigen. ii) eine lokale Anwaltskanzlei ernennen und eine geschätzte jährliche Gebühr von 4.500 US-Dollar zahlen. iii) eine lokale unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ernennen und iv) die erforderlichen Registrierungen nach der Gründung in Jordanien durchführen. Beispiele für Aufzeichnungen nach der Gründung sind: a) ein Zertifikat der Handelskammer einholen, b) eine kommunale Genehmigung für die Position einholen c) eine kommunale Lizenz erhalten und d) nur dann helfen, wenn unser Kunde seinen ersten Mitarbeiter ausgewählt hat, kann Foster Swiss helfen unser Kunde, um sich für die soziale Sicherheit zu registrieren.

Die jordanische Industrie wird wahrscheinlich mit einer großen Wasserkrise konfrontiert sein, da Jordanien eines der am stärksten von Wasser gestressten Länder der Welt ist.

MEHR KONFIGURATIONSDIENSTLEISTUNGEN LÖSUNGEN

  • Aktionäre und Vertreter
  • Bürogenehmigungen
  • Schutz von Marken und Urheberrechten. - Marktstudie.
  • Rechtsbeistand
  • Anteil der Angaben zu vorübergehenden Gewerkschaften oder Vereinigungen
  • Fusionen und Übernahmen.
  • Interne Kontrolle.
  • Konzernumstrukturierung.
  • Finanzmanagementberatung.
  • Kaufen Sie ein Geschäft.
  • Bewertung von Unternehmen.
  • Recuperación de créditos
  • Joblösungen
  • Due-Diligence-Suche nach bestehenden Unternehmen und Einzelpersonen

3. Handelsregister

Das nationale Unternehmensregister enthält NICHT die Identitätsinformationen des rechtmäßigen Eigentümers.

Informationen zu rechtmäßigen Eigentümern sind nicht immer online verfügbar (bis zu 10 EUR / GBP / USD).

4. Transparenz der Gesellschaft

Alle Unternehmen verlangen die Registrierung aller rechtmäßigen Eigentümer.

Alle Namen plus Wohnsitzländer plus Adressen oder NITs oder Geburtsdaten, Reisepässe oder persönliche Identifikationen oder Gründungsnummern sind immer registriert.

Die Aktualisierung der rechtlichen Eigentumsinformationen ist für alle Partner obligatorisch.

5. Veröffentlichungen der Aktionäre

Unternehmen ohne registrierte Informationen über wirtschaftliche Eigentümer verfügbar.

Immobilien sind nicht immer online verfügbar (bis zu 10 EUR / GBP / USD).

6. Veröffentlichung des Firmenkontos

Es ist obligatorisch, Buchhaltungsdaten mitzuführen.

Geschäftskonten sind nicht immer online (bis zu 10 €)

7. Finanzberichte nach Ländern

Es gibt keine öffentlichen Informationen auf Länderbasis, mit Ausnahme der einmaligen Offenlegung nach EITI-Art für börsennotierte Startups.

8. Körperschaftsteuererklärung

Es ist nicht erforderlich, dass große Unternehmensgruppen (mit einem weltweiten Umsatz von mehr als 13 Millionen Euro) und lokale Tochtergesellschaften ausländischer Konzerne eine globale länderbezogene Berichtsdatei (gemäß OECD BEPS Action 750) vor Ort einreichen.

Einseitige grenzüberschreitende Steuervorbescheide (z. B. Steuervorauszahlungen, Steuervorauszahlungen) sind in Gesetzen oder Verordnungen oder in der Verwaltungspraxis NICHT verfügbar.

9. Kennung der juristischen Personen

Die Verwendung eines jährlich aktualisierten Legal Entity Identifier (LEI), der unter Anleitung des Financial Stability Board (FSB) entwickelt wurde, ist nicht obligatorisch.

Die Verwendung eines jährlich aktualisierten Legal Entity Identifier (LEI), der unter Anleitung des Financial Stability Board (FSB) entwickelt wurde, ist sowohl für den Handel mit außerbörslichen Derivaten nicht obligatorisch. (OTC) wie für einige Betreiber und / oder Vermögenswerte des Finanzmarktes. Klassen jenseits des Handels mit OTC-Derivaten.

Die Verwendung eines jährlich aktualisierten LEI zur Identifizierung von berichtenden Finanzinstituten (gemäß dem Common Reporting Standard (CRS) ist nicht obligatorisch

10. Maßnahmen zur Vermeidung von Steuerhinterziehung

Dividendenzahlungen: Keine einseitige Erleichterung der Doppelbesteuerung durch ein Steuergutschriftensystem.

Zinszahlungen: Keine einseitige Erleichterung der Doppelbesteuerung durch ein Steuergutschriftensystem.

11. Steuerangelegenheiten Justizgeheimnis

Keine oder eingeschränkter Zugang zu Straf- und Zivilsteuerverfahren.

Keine oder eingeschränkter Zugang zu strafrechtlichen und zivilrechtlichen Steuerurteilen / Urteilen

12. Undurchsichtige Strukturen

Die Gerichtsbarkeit akzeptiert den Umlauf großer Banknoten / Geldscheine ihrer eigenen Währung (mit einem Wert von mehr als 200 EUR / GBP / USD).

Inhaberaktien sind nicht verfügbar / nicht im Umlauf.

Series LLC / Shielded Cell Companies sind nicht verfügbar.

Trusts mit Escape-Klauseln sind nicht verboten.

13. Gesetzgebung zur Bekämpfung der Geldwäsche

Jordanien steht nicht auf der FATF-Liste der Länder, bei denen strategische Mängel bei der Bekämpfung der Geldwäsche festgestellt wurden. Der letzte Bericht über die gegenseitige Bewertung im Zusammenhang mit der Umsetzung der Standards zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in Jordanien wurde 2019 durchgeführt. Auf der Grundlage dieser Bewertung wurde festgestellt, dass Jordanien 4 und weitgehend 15 der 40 FATF-Empfehlungen entspricht .

Es wurde für 0 als hochwirksam und für 2 der Bewertungen für Wirksamkeit und technische Konformität als im Wesentlichen wirksam angesehen.

Gesamt-Non-Compliance-Score für FATF-Standards in Prozent: 62,5%.
(100% = alle Indikatoren, die als nicht erfüllt / niedrig eingestuft wurden; 0% = alle Indikatoren, die als abgeschlossen oder hochwirksam eingestuft wurden).

14. Automatischer Informationsaustausch

Der automatische Informationsaustausch ist in Jordanien äußerst geheim.

Jordanien ist kein Unterzeichner des Abkommens über multilaterale zuständige Behörden (MCAA), das den multilateralen Rechtsrahmen für den automatischen Informationsaustausch (AEOI) gemäß dem OECD Common Information Standard (CRS) bietet.

Welche Art von Private Banking gibt es in Jordanien?

Internationales Bankwesen
Lokales Bankwesen

Sicherheit der Zentralbank ⭐⭐⭐

die internationale und digitale Banken Sie sind verfügbar.

CRS: NEIN.

Echte Bankgeschäfte: 90%.

Art des Visums: JOD, US$, €.

Gemeinsame Konten: JA

Fernverwaltungskonto: Zu konsultieren.

Vermögensverwaltung Abhängig vom Rating des Unternehmens.

Preise: Dies hängt von der Art des Kontos ab.

Kredit- / Debitkarten in lokaler Währung

Kryptofreundliche Banken: Das hängt von der Korrespondenzbank ab.

Portfolioverfügbarkeit: Es kommt nicht auf die Korrespondenzbank an.

Möglichkeit zur Ausstellung von Akkreditiven: JA

Warum mit Foster Swiss?

Foster Swiss ist ein in der Schweiz registriertes internationales Unternehmen, das Finanz- und Compliance-Beratung zu verschiedenen Themen im Zusammenhang mit der Unternehmensgründung anbietet
und Commercial Banking international. Wir sind auf die Implementierung von Unternehmen in verschiedenen Ländern spezialisiert. Dies bedeutet, dass wir Mehrwertdienste anbieten, die unseren Kunden bei ihrer Expansion ins Ausland helfen.

Einige dieser Dienstleistungen umfassen:
Beratung,
Visa, Büros, ernannter Direktor / Aktionär / Sekretär,
Unterkunft wenn nötig… um nur einige zu nennen.
Wenden Sie sich an Ihren zugewiesenen Berater, um weitere Informationen zu erhalten.